Speedflying / Speedriding Kurs

In vier Tagen zur Lizenz

Leider schon vorbei. Wir freuen uns, wenn du beim nächsten Mal dabei bist.

Speedriding lernen

Der Speedflying Kurs ist für Anfänger ohne jegliche Speedriding oder Speedflying Erfahrung. Wir gehen Schritt für Schritt vor und lernen so das neue schnelle Fluggerät in einem sicheren Rahmen kennen. Wir steigern uns mit dem Gelände und auch mit den Flugaufträgen. Keine Angst, auch wer schon ein paar Schwarzflüge hat, dem wird’s nicht langweilig. Wir fordern und fördern jeden individuell auf seinem persönlichen Level, so dass jeder gleich viel vom Camp profitieren kann.

Speedflying / Speedriding?

Von Speedriding spricht man, wenn man beim Speedflying mit Ski aufsetzt und ridet. Schirm und Gurtzeug ist das selbe. Entsprechend ist im Sommer nur Speedflying möglich.

Voraussetzungen
  • Wir empfehlen dringend min. 200 Gleitschirm oder Mini Wing Flüge zu machen bevor du das Speedriding oder Speedflying anfängst.
  • Mini Wing Flugerfahrung hilft dir beim Einstieg ins Speedriding.
  • Ski-Technik. Du musst auf Skis auch im Offpiste-Gelände überall einigermassen runterfahren können
Inbegriffen
  • Betreuung durch Speedriding und Speedflying Experte Andy Jäggi
  • Transport mit Chill Out Bus ins Speedriding Gebiet
  • Prüfung zur Erweiterung “Speedflying” deiner Gleitschirmlizenz
Nicht inbegriffen
  • Skipässe
  • Speedflying Equipment (kann für den ganzen Kurs gemietet werden. Schirm 70.- / Tag, Gurtzeug 20.- /Tag)
  • Verpflegung
Speedflying Ausrüstung

Schirme: Wenn du weisst wohin du im Speedflying Sport willst, macht es Sinn schon vor dem Camp eine eigene Ausrüstung zu kaufen. Wenn du noch unsicher bist ob Speedflying überhaupt etwas für dich ist, dann empfehlen wir dir erst mal eine Ausrüstung zu mieten für das Camp. Am besten du nimmst kurz mit Andy Kontakt auf um zu besprechen was in deinem Fall am meisten Sinn macht. Andy kann dich gut beraten welches der richtige Schirm für dich ist. Für Material Beratung am besten kurz anrufen.

Gurtzeuge: Für Speedriding und Speedflying eignen sich nur Gurtzeuge ohne Sitzbrett. Mit Sitzbrett wird alles zu instabil und zu agressiv. Es eignen sich viele sitzbrettlose Hike and Fly Gurtzeuge, egal ob Wendegurtzeug oder nicht. Zum Speedriding brauchst du keinen Protektor, für Speedflying ohne Ski macht es Sinn einen zu haben, trotzdem fliegen viele ohne. Um abzuklären ob dein Gurtzeug taugt oder nicht, am besten kurz Andy anrufen.

Notschirm: Da man beim Speedriding und Speedflying oft in bodennähe fliegt, macht ein Notschirm oft keinen Sinn. Trotzdem gibt es viele Flüge wo man hoch rausfliegen kann und z.B. Barrel Rolls übt. Dort macht es absolut Sinn einen Notschirm (meist in Form ein Frontcontainers) dabei zu haben.

Skis: Da wir Speedriding neben der Piste machen, eignen sich auch am besten Freeride Skis. Für Speedriding ideal sind Skis mit Breiten zwischen 105 und 120mm unter der Bindung. Tourenbindungen und Tourenskischuhe stellen kein Problem dar. Die richtigen Skis helfen dir enorm beim Skifahren neben der Piste und beim Speedriding! 

Zusatzausrüstung: Wir empfehlen einen Rückenprotektor und einen guten Skihelm. Lawinenverschüttetensuchgerät, Lawinensonde und Lawinenschaufel gehören auch zur Standart Speedriding Ausrüstung, werden aber im Kurs nicht unbedingt benötigt. Brille: Gute Sicht ist wichtig! Bring eine Skibrille oder gut abschliessende Sonnenbrille mit.

Versicherung

Speedriding und Speedflying gilt in der Schweiz als Risikosportart was zu Taggeld-Kürzungen führen kann bei einem Unfall mit Arbeitsausfall. Rettungskosten und Heilungskosten sind aber durch die obligatorische Unfallversicherung bei Schweizern immer gedeckt. Wir empfehlen den Abschluss einer Unfallversicherung für Wagnisse. Generali soll ein bezahlbares Angebot haben. Ev. hast du diese Wagnis-Versicherung durch dein Arbeitgeber bereits. Unbedingt vorher Nachfragen.

Ersatzdatum

Reserviere dir auch das Ersatzdatum 30. Januar bis 2. Februar. Im Januar spielt das Wetter nicht immer mit.

Sprache

Der Kurs ist Deutsch / Englisch. Theorieunterlagen sind nur Deutsch. 

Kursleiter

Andy Jäggi, Chill Out Team
andy@chilloutparagliding.com

Anmeldung

Deine Anmeldung ist verbindlich. Kurzfristige Abmeldungen sind mit Kosten verbunden (siehe AGB). Wir empfehlen eine Annulationskostenversicherung.

 

Anmeldung nicht mehr möglich, leider schon vorbei. Wir freuen uns, wenn du beim nächsten Mal dabei bist.