Ski & Fly Technik Camp

440 CHF

freie Plätze

SKIFAHREN UND FLIEGEN:

Wir fokussieren uns an beiden Tagen auf das Fliegen mit Skis und zeigen dir welche neue Möglichkeiten sich aus der Kombination dieser zwei Sportarten ergeben. Egal ob du davon träumst am Ende vom Skitag mit dem Schirm nach Hause zu fliegen und bei dir auf der grünen Wiese mit Skis zu landen oder ob du ein erfahrener Alpinist bist und neue, bisher mühsame Skitouren oder Freeride Routen vereinfachen oder verkürzen willst, im Technik Weekend lernst du alle Tricks dass du immer und überall mit Skis sicher starten und wieder sicher landen kannst.

TECHNIK-INHALT

  • Unterschiede Fuss / Skistarts
  • Ski-Starttechnik bei Null Wind, Rückenwind, Seitenwind und Aufwind
  • Ski-Starttechnik in flachem und steilen Gelände
  • Touch and Go’s
  • Ski-Landung mit Gegen- und Rückenwind
  • Schnellpack-Technik
  • Landen im Hang, parallel und Hangaufwärts
  • Routenplanung
  • Erfolg beim Passieren von Schlüsselstellen
  • Einflüsse auf die Gleitzahl mit Skis
  • Freeride-Ski Technik
  • Kiten mit Gleitschirm im Wind (optional je nach Windverhältnissen)
  • Kobra Starttechnik (optional, je nach Windverhältnissen)

VORAUSSETZUNGEN

  • Flugbrevet
  • Selbständig Starten
  • Selbständig Landen in unbekannten Gebiet
  • guter Pisten-Skifahrer

UNTERKUNFT

  • wir übernachten voraussichtlich in einer Berghütte oder in einem einfachen Hotel

MATERIAL

  • wir empfehlen Skis mit denen man sich in allen Schneeverhältnissen wohl fühlt und auch in hohen Geschwindigkeiten gut zu kontrollieren sind
  • 3-Teil Teleskop Skistöcke sind empfehlenswert (zum Fliegen einfach zu verstauen)
  • Gleitschirm-Leichtausrüstung um die 5kg kann bei Chill Out auf Anfrage gemietet werden
  • Sonstiges: Merino-Unterwäsche, Zahnbürste, leichte Schuhe und Kreditkarte

Treffpunkt/Camp-Start

  • wir treffen  uns voraussichtlich am Samstag 23.Januar um 8.15h in der Chill Out Basis an der Rugenparkstrasse 9 in Interlaken

IN DEN ANGEBOTSKOSTEN NICHT INBEGRIFFEN

  • Unterkunft
  • Skipässe & Bergfahrten
  • Getränke & Verpflegung

Versicherung

Versicherung ist Sache des Teilnehmers -> Wir empfehlen eine Annulationskostenversicherung

Leitung

Chill Out Gründer Kari Eisenhut leitet das Ski&Fly Technik Camp. Kari ist langjähriger Verantwortlicher für die Leitung des ADVANCE Entwicklungsteam. Der passionierter Freeskier ist seit Jahren im international Scott Winter Pro Team und Pionier in Sky&Fly.

Anmelden

Ski & Fly “around Mont Blanc”

1690 CHF

Ausgebucht, auf Warteliste anmelden möglich.

SKIFAHREN UND FLIEGEN: rund um den Mont Blanc

Mont Blanc – der Mythos: Fels, Schnee, Eis und Träume zum Erfüllen…

In fünf Tage versuchen wir den höchsten Berg der Alpen mit Ski & Fly zu umrunden.

Dabei fahren wir möglichst viel mit den Skis und bewundern den mystischen Berg aus unterschiedlichsten Blickwinkeln. Wir nutzen die kilometerlangen und top präparierten Skipisten der verschiedenen Skigebiete rund um den 4810m hohen Berg. Von einem Skigebiet zum nächsten fliegen wir mit dem Gleitschirm.

ROUTE

Unsere Reise beginnt in Vallorcine, führt anschliessend über die alpine Stadt Chamonix – die Kandahar-Weltmeisterschafts-Skipiste von les Houches – das Wintersport-Mekka Megeve – der Olympiastadt Albertville – Bourg Saint Maurice – Freeride World Tour Destination la Rosière – La Thuile – Courmayeur – mit der Panoramic Skyway Telecabine über den 3462m hohen Punta Helbronner zurück über die Gletscherwelt des Vallée Blanche nach Chamonix.
Zum Aufsteigen benutzen wir ausschliesslich die Bergbahnen – zum „runter fahren“ die Skis oder den Gleitschirm und über flache Passagen den Zug!

TECHNIK-INHALT

  • Unterschiede Fuss / Skistarts
  • Ski-Starttechnik bei Null Wind, Rückenwind, Seitenwind und Aufwind
  • Ski-Starttechnik in flachem und steilen Gelände
  • Touch and Go
  • Ski-Landung mit Gegen- und Rückenwind
  • Landen im Hang, parallel und hangaufwärts
  • Routenplanung
  • Erfolg beim Passieren von Schlüsselstellen
  • Einflüsse auf die Gleitzahl mit Skis
  • Freeride-Ski Technik
  • Hochgebirgs-Ski-Start-Technik
  • Kiten mit Gleitschirm im Wind (optional je nach Windverhältnissen)
  • Kobra Starttechnik (optional, je nach Windverhältnissen)

VORAUSSETZUNGEN

  • Flugbrevet
  • Selbstständig Starten
  • Selbstständig Landen in unbekanntem Gebiet
  • Guter Pisten-Skifahrer

UNTERKUNFT

  • Wir übernachten in einfachen Hotels (die von Chill Out organisiert sind)

MATERIAL

  • Wir empfehlen Skis mit denen man sich in allen Schneeverhältnissen wohl fühlt und auch in hohen Geschwindigkeiten gut zu kontrollieren sind
  • 3-Teil Teleskop Skistöcke sind empfehlenswert (zum Fliegen einfach zu verstauen)
  • Gleitschirm-Leichtausrüstung um die 5kg kann bei Chill Out auf Anfrage gemietet werden
  • Sonstiges: Merino-Unterwäsche, Zahnbürste, leichte Schuhe und Kreditkarte

Treffpunkt/Camp-Start

  • Wir treffen uns am Sonntag 10. Januar um 18.00h in Vallorcine
  • Anreise nach Vallorcine ist individuell
  • Camp-Ende ist voraussichtlich am 14. Janaur in Chamonix

IN DEN ANGEBOTSKOSTEN NICHT INBEGRIFFEN

  • Unterkunft
  • Skipässe & Zugfahrten
  • Getränke & Verpflegung

Camp Guides:

  • Kari Eisenhut (Chill Out Gründer, ADVANCE Entwicklungs-Leiter)
  • Fred Suchon (Bergführer, Leiter Helikopter-Rettung Chamonix, ADVANCE Team Pilot) unterstützt und begleitet uns im Hochgebirge rund um den Hellbrunner/Vallée Blanche)

Anmeldung

Deine Anmeldung ist verbindlich. Kurzfristige Abmeldungen sind mit Kosten verbunden (siehe AGB). Wir empfehlen eine Annulationskostenversicherung.

Ausgebucht, Warteliste möglich.

Auf Warteliste anmeldenDer Kursleiter kontaktiert dich, wenn ein Platz frei wird.

Swiss Speedriding Week 2020

Speedride a full week in the Swiss Alps

Leider schon vorbei. Wir freuen uns, wenn du beim nächsten Mal dabei bist.

Swiss Speedriding Week 2020 (only for already signed up pilots)

A full week of speedriding from 16 – .22.02.2020 in the best places in Switzerland with speedflying & paragliding expert Beni Kälin (chilloutparagliding.com) and SWING speedflying factory pilot & coach Friedemann Flache (FriedeFly.com)
If you want to progress in your speedriding/-flying, get to know new exciting speedriding spots and share the passion with others, this week is for you! This is also a great opportunity to legally speedride in Switzerland without needing the obligatory Swiss speedflying license, as Beni is a BAZL Speedflying Expert.

For this week we are based in Interlaken and choose the location depending on wind and weather, so we get to speedride every day. Interlaken is in the heart of Switzerland and we can reach most of the best speedriding resorts in Switzerland within 30 min to 1.5 hour drive in our Chill Out van. (Schilthorn, Lauchernalp, Hasliberg, Sörenberg, Lenk, Männlichen, Engelberg-Titlis, and more). But this week is more than just flying together! We want to work with you on your skills and progress as much as possible. We will coach everyone on his own level to get you safely further in this awesome sport.

We will work on the following topics during the camp:

  • Take off technique: forward-lauch, french-style, cobra-launch
  • Landing technique
  • Touch and go’s
  • Proximity flying
  • Riding with the wing, learning to stay on the ground
  • Safe barrel rolls
  • Kiting and soaring in strong winds
  • Speedriding conditions check
  • Flight planing
  • Equipment know how from test pilots

This week is NOT for complete Speedriding/-flying beginners:
• You do not need to have the Swiss speedflying licence, but you need to have at least 1 week experience in speedriding!
• You should be able to ski parallel on red slopes and offpiste
• Pilots that already have a IPPI 4 Paragliding licence, will get the Swiss speedflying licence after that week, which allows you to legally speedride and speedfly in Switzerland.

Official course language is english. But we also speak french and germain. All Nations are more than welcome.
We will also have the latest Speedflying gear as demo to fly and test! Renting speedflying and skiing gear is no problem and can be arranged.

Costs for 7 days guiding + instructions: CHF 1145.-

What’s not included
  • Skipass
  • Food and drinks
  • Accomodation
  • Gear rent (90.- / day)
KURSLEITER

Beni Kälin und Friedemann Flache, Chill Out Team
beni@chilloutparagliding.com

 

 

Anmeldung nicht mehr möglich, leider schon vorbei. Wir freuen uns, wenn du beim nächsten Mal dabei bist.

Speedflying / Speedriding Kurs Februar

Leider schon vorbei. Wir freuen uns, wenn du beim nächsten Mal dabei bist.

SPEEDRIDING LERNEN

Der Speedflying Kurs ist für Anfänger ohne jegliche Speedriding oder Speedflying Erfahrung. Wir gehen Schritt für Schritt vor und lernen so das neue schnelle Fluggerät in einem sicheren Rahmen kennen. Wir steigern uns mit dem Gelände und auch mit den Flugaufträgen. Keine Angst, auch wer schon ein paar Schwarzflüge hat, dem wird’s nicht langweilig. Wir fordern und fördern jeden individuell auf seinem persönlichen Level, so dass jeder gleich viel vom Camp profitieren kann.

SPEEDFLYING / SPEEDRIDING?

Von Speedriding spricht man, wenn man beim Speedflying mit Ski aufsetzt und ridet. Schirm und Gurtzeug ist das selbe. Entsprechend ist im Sommer nur Speedflying möglich.

VORAUSSETZUNGEN
  • Wir empfehlen dringend min. 200 Gleitschirm oder Mini Wing Flüge zu machen bevor du das Speedriding oder Speedflying anfängst.
  • Mini Wing Flugerfahrung hilft dir beim Einstieg ins Speedriding.
  • Ski-Technik. Du musst auf Skis auch im Offpiste-Gelände überall einigermassen runterfahren können
INBEGRIFFEN
  • Betreuung durch Speedriding und Speedflying Experte Beni Kälin
  • Transport mit Chill Out Bus ins Speedriding Gebiet
  • Prüfung zur Erweiterung “Speedflying” deiner Gleitschirmlizenz
NICHT INBEGRIFFEN
  • Skipässe
  • Speedflying Equipment (kann für den ganzen Kurs gemietet werden. Schirm 70.- / Tag, Gurtzeug 20.- /Tag)
  • Verpflegung
SPEEDFLYING AUSRÜSTUNG

Schirme: Wenn du weisst wohin du im Speedflying Sport willst, macht es Sinn schon vor dem Camp eine eigene Ausrüstung zu kaufen. Wenn du noch unsicher bist ob Speedflying überhaupt etwas für dich ist, dann empfehlen wir dir erst mal eine Ausrüstung zu mieten für das Camp. Am besten du nimmst kurz mit Beni Kontakt auf um zu besprechen was in deinem Fall am meisten Sinn macht. Beni kann dich gut beraten welches der richtige Schirm für dich ist. Für Material Beratung am besten kurz anrufen.

Gurtzeuge: Für Speedriding und Speedflying eignen sich nur Gurtzeuge ohne Sitzbrett. Mit Sitzbrett wird alles zu instabil und zu agressiv. Es eignen sich viele sitzbrettlose Hike and Fly Gurtzeuge, egal ob Wendegurtzeug oder nicht. Zum Speedriding brauchst du keinen Protektor, für Speedflying ohne Ski macht es Sinn einen zu haben, trotzdem fliegen viele ohne. Um abzuklären ob dein Gurtzeug taugt oder nicht, am besten kurz Andy anrufen.

Notschirm: Da man beim Speedriding und Speedflying oft in bodennähe fliegt, macht ein Notschirm oft keinen Sinn. Trotzdem gibt es viele Flüge wo man hoch rausfliegen kann und z.B. Barrel Rolls übt. Dort macht es absolut Sinn einen Notschirm (meist in Form ein Frontcontainers) dabei zu haben.

Skis: Da wir Speedriding neben der Piste machen, eignen sich auch am besten Freeride Skis. Für Speedriding ideal sind Skis mit Breiten zwischen 105 und 120mm unter der Bindung. Tourenbindungen und Tourenskischuhe stellen kein Problem dar. Die richtigen Skis helfen dir enorm beim Skifahren neben der Piste und beim Speedriding!

Zusatzausrüstung: Wir empfehlen einen Rückenprotektor und einen guten Skihelm. Lawinenverschüttetensuchgerät, Lawinensonde und Lawinenschaufel gehören auch zur Standart Speedriding Ausrüstung, werden aber im Kurs nicht unbedingt benötigt. Brille: Gute Sicht ist wichtig! Bring eine Skibrille oder gut abschliessende Sonnenbrille mit.

VERSICHERUNG

Speedriding und Speedflying gilt in der Schweiz als Risikosportart was zu Taggeld-Kürzungen führen kann bei einem Unfall mit Arbeitsausfall. Rettungskosten und Heilungskosten sind aber durch die obligatorische Unfallversicherung bei Schweizern immer gedeckt. Wir empfehlen den Abschluss einer Unfallversicherung für Wagnisse. Generali soll ein bezahlbares Angebot haben. Ev. hast du diese Wagnis-Versicherung durch dein Arbeitgeber bereits. Unbedingt vorher Nachfragen.

SPRACHE

Der Kurs ist Deutsch / Englisch. Theorieunterlagen sind nur Deutsch.

KURSLEITER
Beni Kälin, Chill Out Team
beni@chilloutparagliding.com
ANMELDUNG

Deine Anmeldung ist verbindlich. Kurzfristige Abmeldungen sind mit Kosten verbunden (siehe AGB). Wir empfehlen eine Annulationskostenversicherung.

Anmeldung nicht mehr möglich, leider schon vorbei. Wir freuen uns, wenn du beim nächsten Mal dabei bist.

Speedflying / Speedriding Kurs

In vier Tagen zur Lizenz

Leider schon vorbei. Wir freuen uns, wenn du beim nächsten Mal dabei bist.

Speedriding lernen

Der Speedflying Kurs ist für Anfänger ohne jegliche Speedriding oder Speedflying Erfahrung. Wir gehen Schritt für Schritt vor und lernen so das neue schnelle Fluggerät in einem sicheren Rahmen kennen. Wir steigern uns mit dem Gelände und auch mit den Flugaufträgen. Keine Angst, auch wer schon ein paar Schwarzflüge hat, dem wird’s nicht langweilig. Wir fordern und fördern jeden individuell auf seinem persönlichen Level, so dass jeder gleich viel vom Camp profitieren kann.

Speedflying / Speedriding?

Von Speedriding spricht man, wenn man beim Speedflying mit Ski aufsetzt und ridet. Schirm und Gurtzeug ist das selbe. Entsprechend ist im Sommer nur Speedflying möglich.

Voraussetzungen
  • Wir empfehlen dringend min. 200 Gleitschirm oder Mini Wing Flüge zu machen bevor du das Speedriding oder Speedflying anfängst.
  • Mini Wing Flugerfahrung hilft dir beim Einstieg ins Speedriding.
  • Ski-Technik. Du musst auf Skis auch im Offpiste-Gelände überall einigermassen runterfahren können
Inbegriffen
  • Betreuung durch Speedriding und Speedflying Experte Andy Jäggi
  • Transport mit Chill Out Bus ins Speedriding Gebiet
  • Prüfung zur Erweiterung “Speedflying” deiner Gleitschirmlizenz
Nicht inbegriffen
  • Skipässe
  • Speedflying Equipment (kann für den ganzen Kurs gemietet werden. Schirm 70.- / Tag, Gurtzeug 20.- /Tag)
  • Verpflegung
Speedflying Ausrüstung

Schirme: Wenn du weisst wohin du im Speedflying Sport willst, macht es Sinn schon vor dem Camp eine eigene Ausrüstung zu kaufen. Wenn du noch unsicher bist ob Speedflying überhaupt etwas für dich ist, dann empfehlen wir dir erst mal eine Ausrüstung zu mieten für das Camp. Am besten du nimmst kurz mit Andy Kontakt auf um zu besprechen was in deinem Fall am meisten Sinn macht. Andy kann dich gut beraten welches der richtige Schirm für dich ist. Für Material Beratung am besten kurz anrufen.

Gurtzeuge: Für Speedriding und Speedflying eignen sich nur Gurtzeuge ohne Sitzbrett. Mit Sitzbrett wird alles zu instabil und zu agressiv. Es eignen sich viele sitzbrettlose Hike and Fly Gurtzeuge, egal ob Wendegurtzeug oder nicht. Zum Speedriding brauchst du keinen Protektor, für Speedflying ohne Ski macht es Sinn einen zu haben, trotzdem fliegen viele ohne. Um abzuklären ob dein Gurtzeug taugt oder nicht, am besten kurz Andy anrufen.

Notschirm: Da man beim Speedriding und Speedflying oft in bodennähe fliegt, macht ein Notschirm oft keinen Sinn. Trotzdem gibt es viele Flüge wo man hoch rausfliegen kann und z.B. Barrel Rolls übt. Dort macht es absolut Sinn einen Notschirm (meist in Form ein Frontcontainers) dabei zu haben.

Skis: Da wir Speedriding neben der Piste machen, eignen sich auch am besten Freeride Skis. Für Speedriding ideal sind Skis mit Breiten zwischen 105 und 120mm unter der Bindung. Tourenbindungen und Tourenskischuhe stellen kein Problem dar. Die richtigen Skis helfen dir enorm beim Skifahren neben der Piste und beim Speedriding! 

Zusatzausrüstung: Wir empfehlen einen Rückenprotektor und einen guten Skihelm. Lawinenverschüttetensuchgerät, Lawinensonde und Lawinenschaufel gehören auch zur Standart Speedriding Ausrüstung, werden aber im Kurs nicht unbedingt benötigt. Brille: Gute Sicht ist wichtig! Bring eine Skibrille oder gut abschliessende Sonnenbrille mit.

Versicherung

Speedriding und Speedflying gilt in der Schweiz als Risikosportart was zu Taggeld-Kürzungen führen kann bei einem Unfall mit Arbeitsausfall. Rettungskosten und Heilungskosten sind aber durch die obligatorische Unfallversicherung bei Schweizern immer gedeckt. Wir empfehlen den Abschluss einer Unfallversicherung für Wagnisse. Generali soll ein bezahlbares Angebot haben. Ev. hast du diese Wagnis-Versicherung durch dein Arbeitgeber bereits. Unbedingt vorher Nachfragen.

Ersatzdatum

Reserviere dir auch das Ersatzdatum 30. Januar bis 2. Februar. Im Januar spielt das Wetter nicht immer mit.

Sprache

Der Kurs ist Deutsch / Englisch. Theorieunterlagen sind nur Deutsch. 

Kursleiter

Andy Jäggi, Chill Out Team
andy@chilloutparagliding.com

Anmeldung

Deine Anmeldung ist verbindlich. Kurzfristige Abmeldungen sind mit Kosten verbunden (siehe AGB). Wir empfehlen eine Annulationskostenversicherung.

 

Anmeldung nicht mehr möglich, leider schon vorbei. Wir freuen uns, wenn du beim nächsten Mal dabei bist.

Pi 3 Discover Camp

660 CHF

freie Plätze

Die Vorteile des ADVANCE Pi3 zu 100% nutzen!

Du bist stolzer Besitzer vom neusten ADVANCE  Hike & Fly Schirm Pi3 oder möchtest es noch werden? Du willst die Vorteile des neusten ADVANCE Produkt genau kennen lernen und zu 100% nutzen können? Du willst aktiv in deine Sicherheit beim Fliegen investieren?

Im Pi 3 Skills und Know How Camp profitierst du von der reichen Erfahrung vom ADVANCE  Chef Testpilot. Kari Eisenhut und sein Team geben dir persönlich ihr Wissen und ihre Tips & Tricks zum sicheren Umgang mit dem neusten ADVANCE Flug-Material direkt weiter.

Camp-Ziel

  • Die Skills und das Know How zum neusten ADVANCE Hike&Fly-Schirm direkt erfahren.

Weshalb setzt der neue ADVANCE Pi3 einen neuen Benchmark im Hike&Fly Bereich?

  • Unerreichte Gewichts/Qualitäts Balance: “Der neue Pi3 ist bis zu 11% bzw. bis zu 220 Gramm leichter als sein Vorgänger”
  • Leinen: “Die neuen Pi3 Leinen weisen eine 60% höhere Wasserabweisung”
  • Lightpack: “Der neue Lightpack gibt es in 24- und 32Liter Volumen ab 368g (bis zu 12% leichter)”

Folgende Pi3 Skills & Know How bieten wir dir in den 3-Camp Tagen

  • Persönlicher Gurtzeug Setting Check
  • Starkwind-Start-Technik / Groundhandling mit dem Pi3
  • Pi3 Hochgebirgs-Start-Technik
  • Einschätzen der Gleitleistung des Pi3
  • Verhalten in starken Turbulenzen mit dem Pi3
  • Verhalten im Schnellabstieg (Training über dem Wasser) mit dem Pi3
  • Verhalten bei Klapper (Training über dem Wasser)  mit dem Pi3
  • Lande-Technik in anspruchsvollem Gelände mit dem Pi3
  • Persönliche Fragen/Antworten zu deinem neuen Flugmaterial

Optimale Voraussetzungen

  • Sichere Start- und Landetechnik

FLUGGEBIET

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort fliegen wir im ganzen Berner Oberland. Ausgangspunkt ist jeweils die Chill Out Basis im Zentrum von Interlaken.

Ziel ist es, wenn immer möglich neue Startplätze bzw. Fluggebiete kennen zu lernen.

 

Chill Out Fluggarantie

Das Camp findet grundsätzlich statt, sobald die Flugwetter-Prognosen an mind. 60% der Tage das Fliegen zulassen. Exklusiv bietet Chill Out eine Fluggarantie: Kann wegen schlechter Witterung an 2 oder mehr Tagen nicht geflogen werden, hat der Chill Out Kunde Anrecht auf maximal 2 Chill Out Zusatz-Camptage.

  • Infos zur definitiven Durchführung werden aufgrund der Flugwetterprognose 2-4 Tage vor Camp-Start per Email verschickt
  • Versicherungen sind Sache der Teilnehmenden

Unterkunft

Wir übernachten in Berghütten oder einfachem Hotel.

LEITUNG

Kari Eisenhut Chill Out Paragliding AG Gründer, Fluglehrer SHV, ADVANCE Chef Testpilot, Gleitschirm Europameister, Gesamt-Weltcup-Gewinner und Streckenflug-Meister leitet mit seinem Team persönlich das Camp.

Preis

Im Preis inbegriffen sind Theorie, Pick-Up Service, Briefing & De-Briefing und individuelle Betreuung. Unterkunft/Verpflegung und Bergbahnen sind im Preis nicht inbegriffen.

Versicherung

Die Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Deine Anmeldung ist verbindlich. Wir empfehlen eine Annulationskostenversichderung.

Anmelden

Ski & Fly Adventure Camp: Interlaken – Genfersee

Leider schon vorbei. Wir freuen uns, wenn du beim nächsten Mal dabei bist.

SKIFAHREN UND FLIEGEN: von Interlaken bis zum Genfersee

Reisen im Winter auf die einfachste Art und Weise – dabei die Freiheit auf den Skis und in der Luft mit dem Gleitschirm zu geniessen, fasziniert uns immer wieder.

Auf unserem Winter-Abenteuer fahren wir soviel Ski wie möglich und verbinden die verschiedenen Skistationen mit unseren leichten Gleitschirmen. Zum Hochsteigen nutzen wir ausschliesslich die Bergbahnen.

ROUTE

Unsere Reise beginnt in Interlaken: Über die Schilthornregion – Adelboden – Zweisimmen – Les Diablerets – Leysin ist unser Ziel die Ski-Landung in Villeneuve am Genfersee.
Zum Aufsteigen benutzen wir ausschliesslich die Bergbahnen – zum „runter fahren“ die Skis oder den Gleitschirm und den Zug oder das Postauto!

TECHNIK-INHALT

  • Unterschiede Fuss / Skistarts
  • Ski-Starttechnik bei Null Wind, Rückenwind, Seitenwind und Aufwind
  • Ski-Starttechnik in flachem und steilen Gelände
  • Touch and Go’s
  • Ski-Landung mit Gegen- und Rückenwind
  • Landen im Hang, parallel und Hangaufwärts
  • Routenplanung
  • Erfolg beim Passieren von Schlüsselstellen
  • Einflüsse auf die Gleitzahl mit Skis
  • Freeride-Ski Technik
  • Kiten mit Gleitschirm im Wind (optional je nach Windverhältnissen)
  • Kobra Starttechnik (optional, je nach Windverhältnissen)

VORAUSSETZUNGEN

  • Flugbrevet
  • Selbständig Starten
  • Selbständig Landen in unbekannten Gebiet
  • guter Pisten-Skifahrer

UNTERKUNFT

  • wir übernachten in Berghütten und einfachen Hotels (die von Chill Out organisiert sind)

MATERIAL

  • wir empfehlen Skis mit denen man sich in allen Schneeverhältnissen wohl fühlt und auch in hohen Geschwindigkeiten gut zu kontrollieren sind
  • 3-Teil Teleskop Skistöcke sind empfehlenswert (zum Fliegen einfach zu verstauen)
  • Gleitschirm-Leichtausrüstung um die 5kg kann bei Chill Out auf Anfrage gemietet werden
  • Sonstiges: Merino-Unterwäsche, Zahnbürste, leichte Schuhe und Kreditkarte

Treffpunkt/Camp-Start

  • wir treffen uns voraussichtlich am 27.2. um 8.15h in der Chill Out Basis an der Rugenparkstrasse 9 in Interlaken
  • Wir empfehlen mit dem Zug anzureisen

IN DEN ANGEBOTSKOSTEN NICHT INBEGRIFFEN

  • Unterkunft
  • Skipässe & Zug-Fahrten
  • Getränke & Verpflegung

Versicherung

Versicherung ist Sache des Teilnehmers -> Wir empfehlen eine Annulationskostenversicherung.

Anmeldung nicht mehr möglich, leider schon vorbei. Wir freuen uns, wenn du beim nächsten Mal dabei bist.

Ski & Fly Technik Camp

Leider schon vorbei. Wir freuen uns, wenn du beim nächsten Mal dabei bist.

SKIFAHREN UND FLIEGEN:

Wir fokussieren uns an beiden Tagen auf das Fliegen mit Skis und zeigen dir welche neue Möglichkeiten sich aus der Kombination dieser zwei Sportarten ergeben. Egal ob du davon träumst am Ende vom Skitag mit dem Schirm nach Hause zu fliegen und bei dir auf der grünen Wiese mit Skis zu landen oder ob du ein erfahrener Alpinist bist und neue, bisher mühsame Skitouren oder Freeride Routen vereinfachen oder verkürzen willst, im Technik Weekend lernst du alle Tricks dass du immer und überall mit Skis sicher starten und wieder sicher landen kannst.

TECHNIK-INHALT

  • Unterschiede Fuss / Skistarts
  • Ski-Starttechnik bei Null Wind, Rückenwind, Seitenwind und Aufwind
  • Ski-Starttechnik in flachem und steilen Gelände
  • Touch and Go’s
  • Ski-Landung mit Gegen- und Rückenwind
  • Schnellpack-Technik
  • Landen im Hang, parallel und Hangaufwärts
  • Routenplanung
  • Erfolg beim Passieren von Schlüsselstellen
  • Einflüsse auf die Gleitzahl mit Skis
  • Freeride-Ski Technik
  • Kiten mit Gleitschirm im Wind (optional je nach Windverhältnissen)
  • Kobra Starttechnik (optional, je nach Windverhältnissen)

VORAUSSETZUNGEN

  • Flugbrevet
  • Selbständig Starten
  • Selbständig Landen in unbekannten Gebiet
  • guter Pisten-Skifahrer

UNTERKUNFT

  • wir übernachten voraussichtlich in einer Berghütte oder in einem einfachen Hotel

MATERIAL

  • wir empfehlen Skis mit denen man sich in allen Schneeverhältnissen wohl fühlt und auch in hohen Geschwindigkeiten gut zu kontrollieren sind
  • 3-Teil Teleskop Skistöcke sind empfehlenswert (zum Fliegen einfach zu verstauen)
  • Gleitschirm-Leichtausrüstung um die 5kg kann bei Chill Out auf Anfrage gemietet werden
  • Sonstiges: Merino-Unterwäsche, Zahnbürste, leichte Schuhe und Kreditkarte

Treffpunkt/Camp-Start

  • wir treffen  uns voraussichtlich am Samstag 18.Januar um 8.15h in der Chill Out Basis an der Rugenparkstrasse 9 in Interlaken

IN DEN ANGEBOTSKOSTEN NICHT INBEGRIFFEN

  • Unterkunft
  • Skipässe & Bergfahrten
  • Getränke & Verpflegung

Versicherung

Versicherung ist Sache des Teilnehmers -> Wir empfehlen eine Annulationskostenversicherung.

Anmeldung nicht mehr möglich, leider schon vorbei. Wir freuen uns, wenn du beim nächsten Mal dabei bist.

Swiss Speedflying Week 2020

1175 CHF

freie Plätze

An awesome week speedflying

Are you thinking of starting speedflying? But you don’t know how to start? Are you looking for a proffessional and safe start into the sport of speedflying? Then the speedflying week is the right course for  you. We don’t mind if you are a paraglider pilot or active skydiver – you are more than welcome at our beginner course as long as you have some airsports experience. If you are not a speedflying beginner anymore, you are still welcome to join, there are always things to learn. We will coach everyone on his own level and help you progress as much as safely posssible. Plus you get to know a lot new fun flying sites and new lines.

With the Chill Out van we drive to a new speedflying site nearly every day and give you a proper introduction to all those places. In the 2018 speedflying week, we fly from 10 diffrent mountains and did 40-50 flights in a week… From Interlaken we can reach many great speedflying sites in less then 1.5 hours drive. Thats why we base ourself in the Adventure capital of Switzerland. The Swiss people that wanna drive home every night are welcome to do so. You don’t have to stay in Interlaken. But expect us to leave as early as 7.30 from Interlaken, so we can speedfly bevore it gets bumpy.

We will do a few short theorie lessons in the chill out base to also understand the theoretical background of speedflying. Some topics we talk about are: speedflying technics, rules, safety, equipment, weather, conditions check, site evaluation and all of your questions of course!

Official course language is english. If you didn’t get everything ask and we can explain in swiss german, german and french.

For those pilots that have an IPPI 4 Paragliding Licence (Schweizer Brevet, Deutscher & Österreichischer A / B Schein) they can get the official swiss speedflying licence after this course. If you only have IPPI 1/2/3 it not possible to get a licence. You can still join the course and speedfly legaly in this week, but you can’t get any licence until you have IPPI 4.

In this week we will also have the latest speedflying gear to test.

This course will only be held with more than 8 pilots (max 12 pilots due to our limited bus capacity) So better be fast and sign up early. As it is a full week, we will run it for sure, also when the weather forcast doens’t look great. Beni will nearly always find a place to fly…

What’s included
  • Coaching from Beni Kälin and Friedemann Flache
  • Transport in the chill out van
What’s not included
  • Food and drinks
  • Accomodation
  • Gear rent (90.- /day for wing and harness. Wing only 70.-)
  • Cable car and train tickets
Accomodation

We will arrange one or two big AirBnB Flats for all participants, so you get to stay together. If you prefer to stay alone, let us know. Price of the apartment will be shared by all pilots living in there.

Requirements

400 skydives or 100 paragliding flights

Course leader

Beni Kälin and Friedemann Flache

Chill Out Team

 

Anmelden

Ski and Fly Technik Weekend

Ski & Fly – von Anfang an mit den richtigen Tricks

Du träumst von der Verbindung deiner beiden Hobbies Skifahren und Gleitschirmfliegen und suchst dazu das nötige Know-how? Dann bietet dir das Chill Out Ski and Fly Technik Weekend genau den richtigen Einstieg dazu.

Wir fokussieren uns an beiden Tagen auf das Fliegen mit Skis und zeigen dir welche neue Möglichkeiten sich aus der Kombination dieser zwei Sportarten ergeben. Egal ob du davon träumst am Ende vom Skitag mit dem Schirm nach Hause zu fliegen und bei dir auf der grünen Wiese mit Skis zu landen oder ob du ein erfahrener Alpinist bist und neue, bisher mühsame Skitouren oder Freeride Routen vereinfachen oder verkürzen willst, im Technik Weekend lernst du alle Tricks dass du immer und überall mit Skis sicher starten und wieder sicher landen kannst.

Vermeide den Frust der oft und schnell durch fehlendes Know-how beim Skistarten entstehen kann und lerne stattdessen den riesen Spass vom Skifliegen und Touch-and-gos kennen.

Wir bewegen uns beide Tage in Skigebieten, meistens abseits der Pisten, in lawinensicherem einfachem Gelände. Das Technik Weekend ist auch eine gute Gelegenheit um einen Mini Wing auszuprobieren.

Wir behandeln folgende Themen im Camp:

  • Unterschiede Fuss- / Skistarts
  • Ski Starttechnik bei Null Wind, Rückenwind, Seitenwind und Aufwind
  • Ski Starttechnik in flachem und steilem Gelände
  • Speedflying Start- und Packtechnik
  • Touch-and-gos
  • Landen mit Gegen- und Rückenwind
  • Landen im Hang, parallel und hangaufwärts
  • Gleitzahl mit Skis
Übernachtung

Wenn möglich übernachten wir gemeinsam in einem Berghotel im Skigebiet. Falls wir aber aufgrund des Wetters nicht zweimal im selben Skigebiet fliegen können, fällt die Übernachtung auf dem Berg weg. Entscheid: Do 3.1.2019 19.00 Uhr.

Ersatzdatum Technik Weekend

Falls das Wetter die Durchführung im Januar nicht zulässt, findet das Camp am ersten März Weekend statt: 2 und 3 März.

INBEGRIFFEN
  • Betreuung durch Speedflying Experte Beni Kälin
  • Nutzung Schnellpacksack
  • Funk
NICHT INBEGRIFFEN
  • Getränke und Verpflegung
  • Übernachtung in Berghütte
  • Skitagespass
  • Skiausrüstung
VORAUSSETZUNGEN
  • Sichere Skitechnik (Parallelschwung auf roter Piste)
  • Mind. 30 Höhenflüge und selbständig landen können
KURSLEITER

Beni Kälin

Chill Out Team

Speedriding Beginner Camp

Learn to speedride

Speedriding lernen

Das Speedride beginner Camp ist für Speedriding Anfänger ohne jegliche Speedriding oder Speedflying Erfahrung. Wir gehen Schritt für Schritt vor und lernen so das neue schnelle Fluggerät in einem sicheren Rahmen kennen. Wir steigern uns mit dem Gelände und auch mit den Flugaufträgen. Keine Angst, wer schon ein paar Schwarzflüge hat, dem wirds nicht langweilig. Wir fordern jeden individuell auf seinem persönlichen Level, so dass jeder gleich viel vom Camp profitieren kann.

Voraussetzungen
  • Wir empfehlen dringend min. 200 Gleitschirm oder Mini Wing Flüge zu machen bevor du das Speedriding oder Speedflying anfängst.
  • Mini Wing Flugerfahrung hilft dir beim Speedriding Anfang!
  • Ski-Technik. Du musst auf Skis auch im Offpiste-Gelände überall einigermassen runterfahren können
Inbegriffen
  • Betreuung durch Speedriding und Speedflying Experte Beni Kälin
  • Transport mit Chill Out Bus ins Speedriding Gebiet
Nicht inbegriffen
  • Skipässe
  • Speedflying Equipment (kann für den ganzen Kurs gemietet werden. Schirm 70.- / Tag, Gurtzeug 20.- )
  • Verpflegung
Speedflying Ausrüstung

Schirme: Wenn du weisst wohin du im Speedflying Sport willst, macht es Sinn schon vor dem Camp eine eigene Ausrüstung zu kaufen. Wenn du noch unsicher bist ob Speedflying überhaupt Etwas für dich ist, dann empfehlen wir dir erst mal eine Ausrüstung zu mieten für das Camp. Am besten du nimmst kurz mit Beni Kontakt auf um zu besprechen was in deinem Fall am meisten Sinn macht. Beni kann dich gut beraten welches der richtige Schirm für dich ist, da er alle Speedriding und Speedflying Schirme auf dem Markt kennt. Für Material Beratung am besten kurz anrufen.

Gurtzeuge: Für Speedriding und Speedflying eignen sich nur Gurtzeuge ohne Sitzbrett. Mit Sitzbrett wird alles zu instabil und zu agressiv. Es eignen sich viele sitzbrettlose Hike and Fly Gurtzeuge, egal ob Wendegurtzeug oder nicht. Zum Speedriding brauchst du keinen Protektor, für Speedflying macht es Sinn einen zu haben, trotzdem fliegen viele ohne. Um abzuklären ob dein Gurtzeug taugt oder nicht, am besten kurz Beni anrufen.

Notschirm: Da man beim Speedriding und Speedflying oft in bodennähe fliegt, macht ein Notschirm oft keinen Sinn. Trotzdem gibt es viele Flüge wo man hoch rausfliegen kann und z.B. Barrel Rolls übt. Dort macht es absolut Sinn einen Notschirm (meist in Form ein Frontcontainers) dabei zu haben.

Skis: Da wir Speedriding neben der Piste machen, eignen sich auch am besten Freeride Skis. Für Speedriding ideal sind Skis mit Breiten zwischen 105 und 120mm unter der Bindung. Tourenbindungen und Tourenskischuhe stellen kein Problem dar. Die richtigen Skis helfen dir enorm beim Skifahren neben der Piste und beim Speedriding! Beni beratet dich auch gerne beim Skikauf.

Zusatzausrüstung: Wir empfehlen einen Rückenprotektor und einen guten Skihelm. Teleskopstöcke, LVS, Lawinensonde und Lawinenschaufel gehören auch zur Standart Speedriding Ausrüstung, werden aber im Kurs nicht unbedingt benötigt. Skibrille: Gute Sicht ist wichtig! Bring eine nicht zerkrazte Skibrille mit, idealerweise mit zwei Gläser, oder ein Glas wo du auch bei diffusem Licht etwas siehst.

Versicherung

Speedriding und Speedflying gilt in der Schweiz als Risikosportart was zu Taggeld Kürzungen führen kann bei einem Unfall mit Arbeitsausfall. (Rettungskosten und Heilungskosten sind aber durch die obligatorische Unfallversicherung bei Schweizern immer gedeckt) Wir empfehlen den Abschluss einer Unfallversicherung für Wagnisse. Generali soll ein bezahlbares Angebot haben. Ev. hast du diese Wagnis-Versicherung durch dein Arbeitgeber bereits. Unbedingt vorher Nachfragen.

Kursleiter

Beni Kälin

+41 76 445 63 61

Chill Out Team

 

 

Swiss Speedriding Week

Speedride a full week in the Swiss Alps

Swiss Speedriding Week 2019

A full week of speedriding from 18.02.2018 – 24.02.2018 in the best places in Switzerland with speedflying & paragliding expert Beni Kälin (chilloutparagliding.com) and SWING speedflying factory pilot & coach Friedemann Flache (FriedeFly.com)
If you want to progress in your speedriding/-flying, get to know new exciting speedriding spots and share the passion with others, this week is for you! This is also a great opportunity to legally speedride in Switzerland without needing the obligatory Swiss speedflying license, as Beni is a BAZL Speedflying Expert.

For this week we are based in Interlaken and choose the location depending on wind and weather, so we get to speedride every day. Interlaken is in the heart of Switzerland and we can reach most of the best speedriding resorts in Switzerland within 30 min to 1.5 hour drive in our Chill Out van. (Schilthorn, Lauchernalp, Hasliberg, Sörenberg, Lenk, Männlichen, Engelberg-Titlis, Les Diablerts and more). But this week is more than just flying together! We want to work with you on your skills and progress as much as possible. We will coach everyone on his own level to get you safely further in this awesome sport.

We will work on the following topics during the camp:

  • Take off technique: forward-lauch, french-style, cobra-launch
  • Landing technique
  • Touch and go’s
  • Proximity flying
  • Riding with the wing, learning to stay on the ground
  • Safe barrel rolls
  • Kiting and soaring in strong winds
  • Speedriding conditions check
  • Flight planing
  • Equipment know how from test pilots

This week is NOT for complete Speedriding/-flying beginners:
• You do not need to have the Swiss speedflying licence, but you need to have at least 1 week experience in speedriding!
• You should be able to ski parallel on red slopes and offpiste
• Pilots that already have a IPPI 4 Paragliding licence, will get the Swiss speedflying licence after that week, which allows you to legally speedride and speedfly in Switzerland.

Official course language is english. But we also speak french and germain. All Nations are more than welcome.
We will also have the latest Speedflying gear as demo to fly and test! Renting speedflying and skiing gear is no problem and can be arranged.

Costs for 7 days guiding + instructions: CHF 1145.-

 

What’s not included
  • Skipass
  • Food and drinks
  • Accomodation
  • Gear rent (90.- / day)
  • Demo gear fee (10.- flight / 35.- a day)

Accomodation is not included in price, but to have the groupe staying at the same place we have reserved two 4-Bed rooms in Backpackers Villa and recommand you to stay there. Let them you know you want the rooms reserved for chillout, unless you want a single room. For single rooms, book fast: www.villa.ch

Ski & Fly: Skitour Backcountry

Hochlaufen, freeriden, raus fliegen

Hochlaufen, freeriden, raus fliegen

Mit dem Gleitschirm auf dem Rücken und den Tourenskis an den Füssen sind die Möglichkeiten nahezu unbegrenzt. Hochlaufen wohin man will, runterfahren solange man Lust hat und zum Schluss ins Tal fliegen.

Ziel

Wir wollen drei Dinge an einem Tag erleben: Aufstieg mit den Tourenskis, eine schöne Abfahrt und einen Flug. Wo genau und in welcher Reihenfolge entscheiden wir spontan je nach Flugwetter, Lawinengefahr und Gruppenzusammensetzung.

Anforderungen:

  • Grundkenntnisse vom Skitouren
  • Kondition für 3-5h gemütlichen Aufstieg
  • Start und Landung mit Skis an einem neuen Ort
  • Selbstständiger Gleitschirmpilot (erfahrene Flugschüler nach Absprache)

Inbegriffen

  • Betreuung durch Tobias Suter (Bergführer) & Lucien Caviezel (Fluglehrer)
  • Transport zum Ausgangsort der Tour

Nicht inbegriffen

  • Bergbahnfahrten
  • Spesen der Kursleiter (allfällige Bergbahnfahrten)

Gruppengrösse

Max. 8 Personen (4 pro Kursleiter), Durchführung ab 5 Teilnehmern

Ski & Fly: Skitour Backcountry

Hochlaufen, freeriden, raus fliegen